home zurück zu Screening     |     Fachgeschäft Designer Schwerpunkte Contactlinsen Neuheiten Low Vision Team Kontakt Events
Seh-Analyse bei Optik Martin



Unsere Seh-Analyse beinhaltet unter anderem:

  • Anamnese, Bedarfsermittlung
  • Objektive Brillenglasbestimmung
  • Mikroskopische Begutachtung des vorderen Augenabschnitts
  • Messung des Augeninnendrucks (Non-Contact)
  • Augenhintergrund - Der Blick ins Auge
  • Subjektive, binokulare Augenglasbestimmung im 3D-Messverfahren
  • Bestimmung des Nahzusatzes
  • Zusätzliche Messungen bei Bedarf

Anamnese, Bedarfsermittlung

Wir besprechen mit Ihnen ihre individuellen Anforderungen an Sehen und Brille. Darunter verstehen wir z.B. Sehbedingungen am Arbeitsplatz, in der Freizeit / beim Hobby.

Objektive Brillenglasbestimmung

Mit einer automatischen Messung ermitteln wir die ersten, sehr genauen Brillenglas-Messwerte und die Hornhaut-Radien, ohne dass sie dazu Angaben machen müssen. Durch diese Messung werden Zusammenhänge der Hornhaut-Topographie und der zu erwartenden Brillenstärke erkannt.

Mikroskopische Begutachtung des vorderen Augenabschnitts

Um uns einen Eindruck Ihrer Augen zu verschaffen, begutachten wir die Hornhaut, den Tränenfilm, die Bindehaut und die Lichtdurchlässigkeit der Augenlinse.

Messung des Augeninnendrucks (Non-Contact)

Jedes Auge verfügt über einen individuellen Augendruck. Abweichende Werte sind Risikofaktoren für dauerhafte Schädigungen des Sehnervs. Wir messen den Augeninnendruck unter Berücksichtigung der Hornhautdicke und des Kammerwinkels. Diese Messungen dienen zur Früherkennung des Glaukoms (Grüner Star), dabei soll keinesfalls eine augenärztliche Untersuchung ersetzt werden. Moderne Messmethoden ermöglichen diese Messung in wenigen Sekunden.

Augenhintergrund - Der Blick ins Auge

Die Betrachtung des Augenhintergrunds (Netzhaut) bietet eine ganzheitliche Erfassung ihres Sehvermögens. Ein Bild Ihrer Netzhaut mittels einer Funduskamera ermöglicht die farbige Darstellung des Sehnerven-Eintritts und der Makula. So können frühzeitig Veränderungen erkannt werden.

Subjektive, binokulare Augenglasbestimmung

Die Bestimmung ihrer Glasstärke erfolgt nach einem neuen, innovativen 3D-Messverfahren. Die Besonderheit des Verfahrens: während der Messung wird kein Auge abgedeckt, sie sehen immer mit beiden Augen unter natürlichen Bedingungen. Auch das Lesen immer kleiner werdender Buchstaben entfällt weitgehend. Die Abstimmung des Sehgleichgewichtes beider Augen wird während der ganzen Messung berücksichtigt.

Bestimmung des Nahzusatzes

In Abhängigkeit Ihrer Lesegewohnheit und Arbeitsumgebung ermitteln wir die bestmöglichen Nahwerte.

Zusätzliche Messungen bei Bedarf

Für intensive Bildschirmarbeit ermitteln wir die optimal angepassten Gläser.

Das Sehen bei Nacht erfordert oft andere Glasstärken. Die Messung des Dämmerungssehens bringt hier deutliche Verbesserung. Sprechen Sie uns an.
Siehe hierzu auch Zusatz-Messungen: Spezial-Anpassung von Brillen

Wir würden uns freuen, Sie in der Calwer Straße in unseren Geschäftsräumen begrüßen zu dürfen.